Trans-Selbsthilfe


Die Trans-Selbsthilfe bietet neben den Selbsthilfegruppen auch Beratung und Unterstützung zu den Themengebieten Transsexualität und geschlechtlicher Identität, Transgender und Geschlechtsangleichung.
 

Das Angebot richtet sich an transgeschlechtliche Menschen jeder Form, Transgender= Transmänner (Frau-zu-Mann), Transfrauen (Mann-zu-Frau), Transkinder =
(Transmädchen, Transjungen), 
Eltern von Trans-/Interkindern, Intersexuelle, Angehörige, Partner/innen, Freund/innen, Betreuer/innen, öffentliche Institutionen/Einrichtungen wie Schule, Fakultäten, Stadt, Kindergärten u.ä. und Interessierte.

Gerichtet ist das Angebot an betroffene transgeschlechtliche, transgender Menschen im Alter von 3 bis 80 Jahren, die sich ihrem zugewiesenen Geschlecht nicht als zugehörig fühlen und den Zwang haben das andere geschlecht leben zu wollen und deren Angehörige, Freunde und Jedermann. Die Trans-Selbsthilfe kann jeder Altersgruppe auf ihrem Wege der Selbstfindung der Geschlechtsidentität, Orientierung und Transition, egal ob im Kindes-und Jugendlichen oder im Erwachsenenalter verhelfen.

Begleitung und Beratung ist der Wegweiser für transgeschlechtliche Menschen und der Gesellschaft 


Wir unterstützen und beraten im Coming-Out, der Findung von Psychologen/Gutachter/Ärzte für die therapeutische Begleitung und das Indikationsschreiben/ Gutachten F.64.0 Transsexualismus (für Erwachsene) und F.64.2 Störung der Geschlechtsidentität im Kindesalter und bieten Unterstützung bei der Findung von Ärzte und Krankenhäuser für die Hormonbehandlung und Genitalangleichung, gleichzeitig Unterstützen wir bei dem Zusammenhalt der Familien. Darüber hinaus, bieten wir Hilfestellungen bei Anträgen für Namens- und Personenstandsänderung, Anträge für Standesamt (45b PStG) und Krankenkassen an. Selbstverständlich bieten wir Beratung für das Coming- Out und die Etablierung und Akzeptanz für geschlechtlicher Vielfalt im Privatleben, Schule und Unternehmen.

Informations- und Lehrveranstaltungen rund um die Themenbereiche Transgeschlechtlichkeit, Transgender, Non-binary

Die Etablierung und Akzeptanz für geschlechtlicher Vielfalt und Transgeschlechtlichkeit/ Transgender für alle Menschen und Kulturen, ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Leben und ist ein empfindlicher Bereich in der Gesellschaft. Die Vielfältigkeit der Geschlechtsidentitäten ist ein breites Spektrum in unserer Gesellschaft und muss in unserer Gesellschaft/Kultur einen geeigneten Platz in allen Lebensräumen der Menschen finden. Transmenschen verspüren oft Siegmatisierung und Ausgrenzung in jeder Gesellschaft, in der Schule und am Arbeitsplatz. Die psychosoziale Stabilität und das Wohlbefinden eines Betroffenen kann jeder Zeit gefördert werden und der Betroffene kann auf langer Sicht ein normales Leben leben.
Wir bieten Informations- und Lehrveranstaltungen rund um das Thema Transgeschlechtlichkeit, Transgender und Transsexuallität für Firmen, Schulen, Fakultäten und öffentliche Einrichtungen an. Wenn auch ihr ein Unternehmen oder eine Schule kennt, die sich mit der Thematik der Transgeschlechtlichkeit/ Transsexuallität und Transgender vertraut machen möchten, könnt ihr euch gerne an uns wenden und wir finden eine Lösung. Selbstverständlich können uns Polizei und Kindergärten für Informations-und Lehrveranstaltungen kontaktieren.
Krankenhäuser können uns rund um die Uhr für Lehrveranstaltungen und Notfälle kontaktieren.

!!Kein Mensch muss sich für dass schämen, was er ist, dabei ist das Geschlecht, die Herkunft, die Sexualität und alles andere in seinem Leben gemeint. Gibt Hass und Diskriminierung keine Chance. Gemeinsam sind wir stark, nur zusammen können wir schaffen!!.

Selbsthilfegruppen für Selbsthilfe sind unerlässlich, so auch für Transgeschlechtliche/ Transsexuelle/
Transgendermenschen/

Selbsthilfegruppen der verschiedensten Gesundheitsbereiche, so auch für Transsexuelle/Transgendermenschen, Transindente, sind ein wichtiger zentraler Anlaufspunkt in unserer Gesellschaft. Sie bieten für transgeschlechtliche Menschen eine Anlaufstelle, für Hilfestellung und Beratung der Selbsthilfe, orientierung der Geschlechtsidentität und Stabilisierung des Wohlbefindens der Psyche für das Leben all seiner Lebensbereiche. Die Orientierung und Selbstfindung der Geschlechtsidentität und die Transition eines transgeschlechtlichen, transgender Menschen benötigt vielerlei Unterstützungen, Beratungen und Hilfen, um seinen Alltag bewältigen und das  gewünschte Ziel der Transition erreichen und Stabilität in seinem Umfeld festigen zu können. Familienangehörige benötigen oftmals Unterstützung und Informationen über das Thema Transgeschlechtlichkeit/ Transgender, Transsexuallität um das gewünschte Verständnis für die Etablierung und Akzeptanz für ihr Schützling aufbringen zu können, welches für den Umgang mit einem Transmenschen wichtig ist (psychosozialer Einfluss der Angehörigen mit gutem Einfluß auf dem Betroffenen). 
Es existieren eine Transgender- Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige, eine Transgender-Selbsthilfegruppe für Eltern mit Kindern und Betroffene, da das Vorgehen des Outings, der Namens- und Personenstandsänderung, Hormonbehandlung, Operationen (Genitalangleichung ) bei allen Altersgruppen unterschiedlich ist und ein anderer Weg sein kann. Jeder Mensch ist bei uns willkommen, Transmenschen und Interessierte.
Zudem sind wir Deutschlandweit für euch alle da.


Die Selbsthilfegruppe findet jeden 3. Mittwoch im Monat in Herne an der Rathausstraße. 6 / 44649 Herne von 17:30 Uhr - 19:30Uhr statt.
Eine Selbsthilfegruppe für den Kreis Borken/ Coesfeld ist telefonisch, per Google-Meet und per E-Mail erreichbar. Zusätzlich stehen wir für den Wohnort Oberhausen zur Verfügung. 

Erreichbarkeit

Till.Dr.Lüdwitz ist für alle Transmenschen, Angehörige und Institutionen Tag und Nacht für ganz Deutschland erreichbar, insbesondere in Kriesenzeiten der Betroffenen und Angehörigen. Selbstverständlich steht Till.Dr.Lüdwitz für medizinische Einrichtungen Tag und Nacht zur Verfügung, dies bezieht sich auf:

Psychiatrie (der Seelenheilkunde):

1.Kriesenintervention für Patienten 

2.Beratung des gesamten Feldes der Transgender

 
Krankenhaus:
Medizinische Abhilfen im Transplantationsfeld aller Art


Deutschlandweit für alle erreichbar.

tluedwitz@gmail.com
Tel: 0163/2617313


Gemeinsam mehr erreichen

Herzlich willkommen auf der Homepage der Transgender Selbsthilfe. 
Hier bist du genau richtig, wenn du dich mit dem Thema Transgeschlechtlichkeit/ Transgender auseinander setzten und vertraut machen möchtest. 

Lerne mich kennen


Ich bin Till. Dr. Lüdwitz und lebe seit ich geboren worden bin, in dem Sonderbereich der Transgender. Im Jahre 1989, wurde ich geboren und erblickte als Mädchen in Bochum die Welt. Jedoch wusste ich noch nicht, was das Leben für mich vorgesehen hat. Ich wuchs in meinem Elterhaus, mit schöner Umgebung in Bochum auf. Als ich sechs Jahre alt war, wurde mir bewusst, dass in meinem Leben und Körper etwas anderes ist, als es nach außenhin aussah. Dabei habe ich anders gefühlt, als alle anderen Kinder und habe mich eher männlich gefühlt. Mein Wille war ein Mann zu sein und mir konnte kein Mensch etwas anderes einreden. Meine damaligen Freunde im Kindesalter verstanden nicht, dass in mir eine Trangender schlummerte und fanden es komisch, mich in der Bekleidung meines Vaters zu sehen. Mit dem 10. Lebensjahr, wuchs ich bis zum 18. Lebensalter weiter in Heimen auf. Meine Eltern verstanden und wussten nicht, was mit mir los war und dachten ich sei kognitiv anders. Sie konnten sich nicht vorstellen, dass Transsexualität und Transgender existiert. Für meine Eltern, war ich immer das hübsche kleine Mädchen. Mit dem 24. Lebensjahr, habe ich dann die gesamte Geschlechtsangleichung vollzogen, obwohl viele Menschen etwas dagegen hatten. Mein Leben hatte mit Ausgrenzungen und Stigmatisierung zu kämpfen und nicht alles in der Schule, Privatleben und Ausbildung verlief immer gerade und geregelt, Verluste waren zu spüren. In der Schule und Ausbildung, waren menschliche Unterschiede zum sozialen Leben und dem Verhalten der Menschen mir gegenüber zu erkennen. Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben und so lebte auch ich. Der Bereich der Transgender ist besonders essenziell, da Transgender bei dem Menschen existieren kann und wir wissenschaftlich nicht lokalisieren können, wie Transgender bei dem Menschen entsteht oder entstanden ist. Transgender ist massiv in ihrer Vielfalt und nimmt ihren freien Lauf bei betroffenen Menschen ein. Transgender ist nicht nur ein Wille, sondern sie ist das eigene darauf beharrene Ich. Durch Höhen und tiefen, trug mich der Satz von Alice Salomon

 „ Es ist die Kunst das Leben zu lehren und zu lernen". 

So hatte mich das Leben gelehrt, mir Lehre gezeigt und mich zu meinen Zielen geführt.  Ich bin heute ein ausgeglichener Mensch, der sich in seinem Körper sehr wohlfühlt und keinen Schritt bereut. 

Unsere Vision

Wenn du an dass glaubst, was du dir wünscht, kannst du Großes erreichen. Das ist der Grund, warum wir dir bei der Erreichung deiner Ziele helfen möchten. Wir möchten dir deine Intelligenz, deine Macht und dein Kampfgeist im Augenschein bringen, damit du vieles erreichen und dein Selbstbewusstsein stärken kannst. Der Mensch wird stärker, wenn er das erreichen kann, was er sich wünscht.

Unsere Patienten und Klienten der Transgender Selbsthilfe  

Wir sind erfahren, verlässlich sowie fokussiert auf gute Ergebnisse und wissen es zu schätzen mit großartigen Menschen zusammenzuarbeiten.
Unsere Intension ist es, dem Patienten eine adäquate Hilfe zu leisten. Darunter ist es zu verstehen, dass der Patient die richtigen Adressen für seine Wege der Namens- und Personenstandsänderung, Psychologenfindung für den ICD-10 (F.64.2/F.64.0), für die Hormonthetapie und Geschlechtsangleichung erhält und dadurch die besten Ergebnisse erzielen kann. Zusammen mit den Selbsthilfegruppen, ist jedes Ziel erreichbar und jeder Mensch findet seinen richtigen Weg für sein Leben.

Es ist die Kunst das Leben zu Lehren und eine gute Salutgenese zu betreiben.
Dadurch kann der Mensch alles aus sich machen und erreichen, denn es zählt auch die Weißheit, Wissen ist Macht.

Meine Geschichte

Wir alle haben eine Leidenschaft für etwas. Menschen in ihren Lebensbereichen zu unterstützen ist meine! Ich habe schon früh damit angefangen und bin im Laufe der Jahre immer besser geworden. Ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu, um diese Informationen auf einer evidenzbasierten, professionellen Lehre an dem Menschen weiter tragen zu können. Jeder Mensch ist ein Individuum, welches immer anders zu betrachten ist. Alle Menschen, wenn sie ein Ziel haben, agieren unterschiedlich und dies macht das Leben mit dem Menschen aus.  Wenn die Menschen ein gemeinsames Ziel haben, werden sie ihr Ziel mit Stärke  erreichen. Das Leben, gleicht ein Mosaikfeld und besteht aus vielen bunten Farben, so Lebt auch der Mensch. Jede Farbe steht für etwas, sowie Rot für wärme, blau für Kälte und Schwarz für nichts gutes. So gleicht das Mosaikfeld, den Alltag und das Vorgehen des Weges der Transgender.

Die Geschichte der Transgender

 Transgender ist jemand: der die ihm aufgrund seines biologischen Geschlechts zugewiesene Geschlechtsrolle nicht akzeptiert und geboren im falschen Körper ist.  Sie ist durch ein anhaltendes und starkes Unbehagen über das angeborene Geschlecht charakterisiert, zusammen mit dem starken Wunsch zum anderen Geschlecht zu gehören. Sie beharren darauf das andere Geschlecht zu sein (M/W).

Transgender ist bei betroffenen Menschen ein vielseitiges, komplexes, essenzielles Phänomen. Transgender kann nicht in seiner Existenz beeinflußt und unterdrückt werden. Wenn dem Menschen kein Gehör geschenkt wird, kann dies mit schweren psychischen Krisen, sogar bis zu einem Suizidversuch einhergehen. Transgender liegt schon seit der Bildung des Embryos fest und der Mensch wird ohne es zu merken mit ihr geboren. Dieses Phänomen findet nicht bei jedem Menschen statt. Der betroffene Mensch merkt dieses Phänomen erst später nach seiner Geburt (3-9 Lebensalter oder noch später) und lebt im laufe der Zeit das gegenteilige Geschlecht. Der Mensch lehnt alles ab, was für ihm dem Geschlecht bei der Geburt zugewiesenen wurde. Transgender ist keine Erkrankung und kann nicht an Chromosomalen oder anderen fehlgeleiteten Organeigenschaften festgestellt werden, welche die Anatomie, genetische Merkmale oder Hormone eines Menschen betreffen können. Während bei intergeschlechtlichen Menschen eine manifestierte Veränderung am Chromosomensatz zu erkennen ist. Das äußerliche Geschelecht stimmt nicht mit dem inneren überein und weicht vom Chromosomensatz XX (weiblich) beziehungsweise XY (männlich) ab. Sie haben körperliche Merkmale, die nicht eindeutig als männlich oder weiblich zugeordnet werden können oder die Merkmale für beide Geschlechter sichtbar sind. Dies kann zum Beispiel die Anatomie des Menschen betreffen, aber auch genetische Merkmale oder Hormone.

Transgender ist, wer sich in seinem eigenen biologischen Geschlecht nicht wohlfühlt und sich nicht mit seinem äuserlichen geschlechts Merkmalen identifizieren kann, den Zwang hat das andere Geschlecht leben zu wollen, dieser Zustand fortlaufend besteht und sich nicht mehr ändern wird. Die Psyche ist das stärkste Glied neben unserem Herzen an uns Menschen und muss beachtet werden. Bei nicht beachten des starken Willens der Seele/Transgender, wird sich die Psyche mit der Zeit bei uns mit nicht guten Auswirkungen melden. Transgender ist das Beschreibnis eines Menschen, der den starken Willen hat das andere Geschlecht leben zu wollen (Eigendiagnose), dabei gefangen im falschen Körper ist, sich Namens-und Personenstandsrechtlich/ Körperlich angleichen
(Hormone, Genitalangleichung) lässt. Es exisitieren Anzeichen, welche die betroffenen Menschen aufweisen, die auf einer Transgender hinweisen. Betroffene Transgendermenschen tragen die Bekleidung des gegenteiligen Geschlecht und vertreten Hobbys des anderen Geschlechts. Sie beharren darauf das andere Geschlecht zu sein und suchen sich Freunde des gegenteiligen Geschlechts. Transgendermenschen haben teilweise, im geheimen, einen neuen Wunschnamen des anderen Geschlechts gewählt. Das Eingeständnis zur Trangender kann in jungen, mittleren oder späten alters des betroffenen Menschen unterschiedlich eintreten. Bei dem Eingeständnis der Transgender ist bereits eine Veränderung des äußerlichen Aussehens und dem innerlichen/äußerlichen Verhalten zu erkennen. Nur ein betroffener Transgendermensch, kann Angaben darüber machen ob er das andere Geschlecht (männlich/weiblich/divers) ist. Transgender ist Mann zu Frau und Frau zu Mann Geschlecht und Seele. Transgender hat kein Bezug zu der sexuellen Orientierung und kann in der Erziehung nicht erzogen oder weg erzogen werden. Das Phänomen Transgender existiert seit Jahrzehnten in der Menschheit und gehört der Gesellschaft und Kulturen an. Bedauerlicherweise steht Transgeschlechtlichkeit/ Transgender oft mit Stigmatisierung und Ausgrenzung in verbindung und es kann zu reichweiten Folgen wie ein schlechtes Wohlbefinden und der sozialen Isolierung/Abgrenzung oder der Verlust des Arbeitsplatzes oder Schule, Ratlosigkeit und Verzweiflung, Überforderung, der Verlust der Freunde und/oder Angehörige, Depressionen und oder ein suizidales Verhalten, Hobbylosigkeit, ein sehr empfindliches Verhalten und/oder Aggresionsspitzen oder Ängste und Ängste über das Outing kommen. Der Charakter eines betroffenen Transgendermenschen wird sich trotz Transgender nicht ändern. Jedoch wird eine Veränderung im Verhalten wahrgenommen.

Transgender wird für Jahrzehnte die Gesellschaft und Kulturen begleiten. Sie wird einst immer bei dem ein oder anderen Menschen existieren und dabei ihren freien Lauf einnehmen.

Weitere Bezeichnungen für Transmenschen

Transgeschlechtlichkeit
ist ein Oberbegriff, der verschiedene Menschen bezeichnet, die sich nicht oder nur teilweise oder nicht mit dem ihnen bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht identifizieren.

Genderdysphorie ist die Bezeichnung für „Störung der Geschlechtsidentität Transsexualität“. Transsexualismus, Genderdysphorie oder Genderinkongruenz beschreibt eine Inkongruenz zwischen dem biologischen Geschlecht eines Menschen und dem von ihm psychisch gefühlten Geschlecht. Leidet ein betroffener Mensch fortlaufend an diesem Leidensdruck spricht man von Geschlechtsdysphorie. 

Cave: Das Gefühl der Geschlechtsdysphorie kann auch nach einiger Zeit wieder Verschwinden.

Der Begriff Transidentität wird verwendet, um den Bezug zur Sexualität abzugrenzen.

Non-binary sind Menschen, die sich geschlechtlich nicht verorten lassen möchten (Non-binary (Divers)).

Intersexuelle (Intergeschlechtliche) Menschen haben körperliche Geschlechtsmerkmale, die sich nicht als nur männlich oder nur weiblich einordnen lassen. Es wird auch von angeborenen Variationen der körperlichen Geschlechtsmerkmale gesprochen und kann durch chromosomal, genetische oder hormonelle Veranlagung entstehen und ist wissenschaftlich nachvollziehbar
(Bluttest u.ä). 

 

Was zeichnet mich und meine Expertise aus?

Erfahrung und Expertise 

Ich bin ein Experte auf meinem Gebiet. Aber, ohne mein Team wäre ich heute nicht da, wo ich bin. Ich liebe es mit Gleichgesinnten zusammenzuarbeiten, mit meiner Leidenschaft und Kompetenz unsere Ziele zu verwirklichen. Das wichtigste, was mich in meiner Expertise auszeichnet ist, mein medizinisches Wissen über dem Menschen (Psyche) und seiner anatomischen Struktur des Köpers, mit anhang dessen möglichen Erkrankungen und Therapieverfahren. Durch langjährige Erfahrungen im Krankenhaus, in der Zusammenarbeit mit wundervollen Ärzten, konnte ich mein Wissen ädequat steigern, um dem Menschen gezielt helfen zu können. All das Wissen, wird unter einer evidenzbasierten Expertise verstanden und durchgeführt.

In der Galerie/Kontakte/Kliniken/Links, findet ihr Adressen für Psychotherapeuten, Endokrinologen und Operateure. Sollte in diesen Adressen keiner für euch zutreffen, könnt ihr euch gerne bei uns melden und wir finden einen geeigneten Ansprechpartner für Psychotherapie, Hormonbehandlung und Operation. Für Anträge, die für das zuständige Amtsgericht (Namensänderung) oder der Krankenkasse (Geschlechtsangleichung) gestellt werden müssen, bieten wir ebenfalls eine Unterstützung. Selbstverständlich, sind in der Galerie Links und Pressemeldungen vorhanden. Notfallkontakte rund um das Thema Trangender, sind ebenfalls in der Galerie/Kontakte/Klinken/Links vorhanden. Darunter sind auch standard Notfalkontakte wie: Nummer gegen Kummer, Ärztlicher-Notdienst, Zahnärztlicher Notdienst, Nummer gegen Gewalt von Frauen und Kindern zu finden.
Wer an den Operativenverfahren interessiert ist, erhält er in der Galerie/Kontakte/Kliniken/Links die Op-Wege von Mann zu Frau und von Frau zu Mann.

Die Transgender Selbsthilfe bietet einen Youtube-Kanal, mit spannenden Themen rund um das Thema Transgender, welchen  ihr besuchen könnt/solltet. Den Link dazu, findet ihr in der Galerie/Kontakte/Kliniken/Links!!

!!!Transsexualität/Transgender Fragebogen, für die Etablierung und Akzeptanz von geschlechtlicher Vielfalt in der Gesellschaft und Kultur, ist ebenfalls in der Galerie/Kontakte/Kliniken/Links zu finden!!!.

Meine Werte

Meine Aktivitäten, Denken und Handeln sind mehr als nur ein Job. Darum ist es mir wichtig, dass meine Expertise wissenschaftlich nutzbar und annehmbar ist, um dem Menschen und der Bevölkerung einen Nutzen bringen zu können und dies zu einem Ziel führen lassen kann.

Projekt und Ziele 

Wir haben immer ein Projekt an dem wir arbeiten und das Projekt "Transgender Selbsthilfe in Deutschland", ist unser Projekt. Menschen, in ihrer Gesundheit zu fördern und ihnen Prävention auf zu zeigen sind unsere Projekte. Menschen an ihre Ziele zu bringen und in ihren Gesichter ein zufriedenes Lächeln zu schaffen, dass ist unser Projekt.

Das ganze Leben ist ein Projekt :-)

Transgender Gesetz und Rechte


Rechte und Gesetze der Transgender Menschen

Das Leben spielt mit vielen Gesetzen und Regeln. Doch die einzige Regel und Gesetz ist, dass der Mensch sich frei entfalten kann und dass sein Wille akzeptiert wird. Niemand darf aufgrund seines Willens diskriminiert, ausgegrenzt, verfolgt oder körperlich angegriffen werden.

Der Grundsatz der Rechte und Gesetze des Weges der Transgender muss bewahrt bleiben. Damit ist das Leben des Transgendermenschen/Transmenschen, der Weg der Namens- und Personenstandsänderung, der Antrag der Geschlechtsangleichung bei den Krankenkasse auf tiefsten Niveau gemeint. Die Äußerungen und das gesichtete Lebensverhalten eines beteoffenen Menschen muss ernst genommen werden. Die Psyche der Transmenschen spielt auf allen Wegen und Handlungen eine sehr große Rolle. Durch nicht erreichen der Ziele und Wege der Transgender/Transmenschen, kann es mit einen erheblichen Einbruch in der Psyche des Menschen einhergehen. Es können Abuse (Sucht von Alkohol oder Drogen) entstehen und bei nicht Beachtung des starken Willens können noch schlimmere interaktionen verzeichnet werden. Alle Wege der Transgender sind mit Gesetzen und Regeln verbunden, dabei muss einen Menschen mit transgender Hintergrund  gestattet sein diesen Weg gehen zu können. Dazu zählen u.a der medizinische Weg, das Outing und die freie Entfaltung des Menschen, sexuelle Orientierung und Geschlecht.

                              !!Achtung!!
Transgender- Recht und Gesetz bei Kindern!!


Kinder haben ein Mitspracherecht und ihre Äußerungen von oder über Transgender müssen beachtet werden.  Kinder haben einen gesetzlichen Rückhalt und genießen ein Mitspracherecht. 

Das Grundgesetz
 
Artikel 1, die würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatliche Gewalt (Richter, Staatsanwaltschaft, Anwälte, öffentliche Institutionen, Polizei, Gesetzesvertreter).

Artikel 2, des Grundgesetzes, die freie Entfaltung der Persönlichkeit und sein daran hängendes Leben.

Recht auf körperliche Unversehrtheit

Das Recht auf körperliche Unversehrtheit gehört zu den Grundrechten eines Menschen im Geltungsbereich des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland. Es wird zusammen mit dem Recht auf Leben und dem Recht auf Freiheit der Persoz in Art. 2 Abs. 2 GG garantiert.

Der Weg der Transgender bis hin zur Vollendung der Geschlechtsangleichung besagt einiges an Geduld, Zeit, Unterstützung und Rückhalt des sozialen Umfeldes eines betroffenen Menschen. Auch dass erfüllen von Auflagen durch das Amtsgericht für die Namens- und Personenstandsänderung oder der Krankassenverordnung für den Antrag der Geschlechtsangleichung verlangt dem Transmenschen einiges an wertvollen Nerven und Zeit sowie gesetzliche Wege ab.

TSG-Gesetz

Das  Transsexuellen-Gesetz
(TSG- Gesetz für Transgendermenschen), wurde geschaffen, um einem Transgendermenschen die Möglichkeit zu geben sich Namens-und Personenstandsrechtlich wieder zu finden. Es ist am 1. Januar 1981 inkraft getreten und wurde im Jahre 2017 durch: Art. 2 Abs. 3 G vom 20. Juli 2017 (BGBl. I S. 2787) der
letzten Änderung und des am 1. Oktober 2017 (Art. 3 G vom 20. Juli 2017) inkraft getretene Gesetz geändert.
Jeder Mensch, ob jung oder älter, hat die Möglichkeit einen Antrag nach dem TSG-Gesetz stellen zu können, der sich im Transexuellen-Gesetz wieder findet. Es werden dabei zwei unabhängige Gutachter für die Beurteilung der Namens-und Personenstandsänderung vorgeschrieben. Diese können dem Amtsgericht vorgeschlagen werden, dabei können es Therapeuten oder Ärzte sein, die mit der Thematik Transsexualität/Transgender spezialisiert sind und Gutachten erstellen dürfen. Dieses Verfahren nimmt einige Zeit in Anspruch und benötigt die Unterstützung von Familie, Schule und Unternehmen.  Ein Transgendermensch begrüßt die Teilnahme und Akzeptanz des neu gewälten Pronomen und Namen sehr.

TSG-GESETZ
 

" (1) Ist die Entscheidung, durch welche die Vornamen des Antragstellers geändert werden, rechtskräftig, so dürfen die zur Zeit der Entscheidung geführten Vornamen ohne Zustimmung des Antragstellers nicht offenbart oder ausgeforscht werden, es sei denn, daß besondere Gründe des öffentlichen Interesses dies erfordern oder ein rechtliches Interesse glaubhaft gemacht wird.

(2) Der frühere Ehegatte, die Eltern, die Großeltern und die Abkömmlinge des Antragstellers sind nur dann verpflichtet, die neuen Vornamen anzugeben, wenn dies für die Führung öffentlicher Bücher und Register erforderlich ist. Dies gilt nicht für Kinder, die der Antragsteller nach der Rechtskraft der Entscheidung nach § 1 angenommen hat.

(3) In dem Geburtseintrag eines leiblichen Kindes des Antragstellers oder eines Kindes, das der Antragsteller vor der Rechtskraft der Entscheidung nach § 1 angenommen hat, sind bei dem Antragsteller die Vornamen anzugeben, die vor der Rechtskraft der Entscheidung nach § 1 maßgebend waren"
Das Transexuellen-Gesetz ist immer in Verbindung mit dem Grundgesetz (Menschenrecht, Bürgerliches Gesetzbuch) zu verstehen. Jeder Transsexueller/Transgender hat das Recht auf einen Antrag der Namens-und Personenstandsänderung sowie die Durchführung eines ordentlichen Gerichtsverfahrens.

Quelle:

https://www.gesetze-im-internet.de/tsg/BJNR016540980.html


In unseren Selbsthilfegruppen, in vertraulichen Gesprächen und in allen Handlungen für ein Patient, wird auch bei uns der Datenschutz und die Verschwiegenheit für den Patienten  mit dem Gesetz, nach Paragraph 203 StGB (Strafgesetzbuch) versehen und groß geschrieben. Jeder Teilnehmer/in und jeder Patient/in hat das Recht auf ein geschützten Raum und dieser ist selbstverständlich gegeben. Die Verschwiegenheit dient für das Patientenrecht (Paragraph 203 StGB) und der Datenschutz ist für den Menschen generell (Paragraph 42 BDSG= Bundesdatenschutzgesetz/Verordnung).


Arbeite mit mir und meiner liebenswerten Gruppe

Du bist auf der Suche nach jemandem mit Erfahrung und den richtigen Fähigkeiten, der dein Traum und deine Persönlichkeit  nach vorne bringen kann?  Wir finden die perfekte Lösung für dich und deine Ziele. Kontaktiere uns gerne!

Jeder fängt mal klein an - so wie wir. Aus einer gemeinsamen Vision haben wir zusammen Schritt für Schritt etwas Großes geschaffen. Darauf sind wir stolz.
Das Leben ist nur dann genießbar, wenn wir, wir sein können und uns nicht verstecken müssen. Jeder Mensch ist individuell und jeder Mensch ist wertvoll und muss geschätzt und geachtet werden.

Ich vertrete z.B die Pflegetheorie von Monika Krowinkel, sie ist eine anerkannte Pflegewissenschaftlerin und Theoretikerin und hat geforscht, wie ein Mensch mit einem Menschen umgehen sollte und dies zählt auch zu meiner Devise. Menschen sind so unterschiedlich und haben alle eine andere Meinung zu unserem Leben. Aber die Liebe zur Freiheit und dem Frieden teilen alle Menschen auf unserer Erde. Nicht außer acht zu lassen sind unsere Triebe,  Rituale, Werte, Morale und Wertschätzungen.

                      

                              Ein kleines Gedicht

                                         Hoffnung

Hoffnung ist der Glaube, der uns trägt und ist in tiefsten Herzen unser Wächter, der Wächter, der uns trägt und uns Hoffnung gibt. Der Wächter, der uns am kämpfen und am Leben hält und uns eisern zu unseren Zielen führt. Egal wer an diesem Wege teilnimmt oder auch nicht teilnimmt, dein Wille und dein Wunsch ist so stark genug dass du es am Ende schaffst. Dein Herz und deine Seele sprechen Farben, Gefühle, Kraft und Wille und alles muss von dir und anderen Menschen erhört und erobert werden, um dein Herz die volle Kraft für das Leben geben zu können. Ist das Herz zufrieden, so siehst du es im Herzen und im Gesicht und im Gefühlsausdruck des anderen Menschens. Das einst schönste wärmste lächeln eines Menschens, ist die Liebe, Barmherzigkeit und die funkelnden Augen des Menschens. 
                                
                                          Autor:
                          Euer  Till. Dr. Lüdwitz 

Sponsoren: Stadt Herne und Regionale Fördergemeinschaft der Krankenkassen in Herne, BKK Arbeitsgemeinschaft NRW (BAN), Geschäftsstelle VIACTIV Krankenkasse (Oberhausen). 

Gründung und Inhaber:

Herr Till.Dr.Lüdwitz